[WINDOWS ALL] CD/DVD als Image auf dem PC einbinden

Images kann man ganz einfach mit Hilfe von Programmen wie Alcohol 120%, Nero oder Daemon-Tools einbinden.
Ich möchte mich mit letzterem befassen, da es nur für diesen Zweck ist, sehr ressourcenschonend und kostenlos.

Fangen wir damit an, dass ihr euch das Programm auf http://www.daemon-tools.cc/deu/downloads runterladet. Am besten ihr nehmt die „DAEMON tools Lite“ Version.
WICHTIG!
Achtet bei der Installation, dass ihr nur die Tools installiert, die ihr wirklich braucht aus der Liste, sonst seit ihr ganz schnell um eine toolbar, eine sidebar, eine neue startseite und eine neue suchmaschine reicher wink
Daemon-tools installiert ein virtuelles DVD-Laufwerk, das ihr in Zukunft in eurem Arbeitsplatz finden werdet. Also keine Panik, wenn auf einmal eins (bis zu vier sind einstellbar) mehr da ist.

So, das war schon die halbe Miete. Jetzt ist das Programm gestartet (wenn nicht, dann startet es einfach selber via startmenü) – jetzt sollte das graue kreisförmige Symbol mit dem Blitz rechts unten in eurer Taskleiste auftauchen. Wenn man nun nicht mehr machen will, als ein Image einbinden, dann klickt man nurnoch mit der linken Maustaste drauf. Dort sdllte in etwa folgendes anzufinden sein:
„Laufwerk 0: [F:] Kein Medium“
Dort einfach draufklicken und schon könnt ihr im Dateibrowser das Image ansteuern und laden. Wenn das Image nicht angezeigt wird, kann es manchmal helfen rechts unten im Dateibrowser von „Alle unterstützten Imageformate“ auf „alle Dateien“ umzuschalten.

forum_2010_16_10_-_1
Das wars schon, jetzt sollte das Image wie eine im Laufwerk liegende CD auf (in meinem Fall Laufwerk F: ) angezeigt werden.

Wenn ihr noch etwas tiefer ins Programm eindringen möchtet, klickt einfach mit Rechts auf das Daemon-Symbol in der Taskleiste. Hier könnt ihr unter anderem auch mehrere virtuelle Laufwerke einbinden (siehe Bild).

forum_2010_16_10_-_2

 

Hoffe, ihr seit schlauer geworden 😉

MfG =[KKB]=Störtebeker

 

Veröffentlicht unter Tutorials, Windows

Schreibe einen Kommentar